Startseite » Herren » Herren I: Kein Duell auf Augenhöhe – 0:3 gegen Oelsnitz
Herren I: Kein Duell auf Augenhöhe – 0:3 gegen Oelsnitz

Herren I: Kein Duell auf Augenhöhe – 0:3 gegen Oelsnitz

Am Samstag waren die Sperken vom VSV Oelsnitz bei uns zu Gast. Die Erwartungen waren hoch gesteckt, schließlich konnten die CPSV-Mannen zuletzt mit drei Siegen in Folge glänzen. Eins gleich vorweg: 0:3 (-18, -20, -23) gewannen die Gäste nach 79 Minuten in einem nicht allzu glanzvollen Spiel.

Den Satz mussten wir ohne Trainer Steffen beginnen. Dessen Flugzeug wollte nicht wie geplant aus Paris starten, sodass er erst kurz nach Beginn zum Spiel hinzukam. Jedoch hatte er bis dahin auch noch nichts verpasst. Der Startmannschaft (Sascha, Ritchie, Mathias, Mario, Mats, Marcel und Robin) schaute den ersten drei Punkten hinterher. Diesem Vorsprung rannten wir der ganzen Zeit hinterher. Zum Schluss des Satzes setzten die Oelsnitzer sich mit 18:25 durch.

In Satz zwei starteten die CPSVler mit einem kleinen Vorsprung von zwei Punkten. Mario konnte heute nicht überzeugen, wodurch dann Schmied recht früh seine Position einnahm. Bis zum 17:16 hielt der Vorsprung noch. Danach zogen die Oelsnitzer die Schraube noch ein wenig an, sodass wir diesem Satz im Endspurt leider mit 20:25 abgeben mussten. Auch die Einwechslung von Kris auf der Mitte für Mathias konnte nichts an dem Ende ausrichten. Immerhin war in diesem Durchgang eine leichte Besserung zu sehen. Jedoch reichte es nicht zum Satzgewinn.

Nach einer klaren Ansage vom Trainer ging es in Durchgang drei. Hier wiederholte sich nur das gleiche wie aus Satz zwei. Kaum klare Aktionen, eine wackelige Annahme und Abwehr. Lediglich Mats konnte in allen drei Sätzen seine gewohnte Leistung abrufen. Leider konnten auch die Auswechslungen und die Stabilisierung der Abwehr durch Thomas gegen das Oelsnitzer Spiel nichts ausrichten. So ging auch dieser Satz, wenn auch knapper als die anderen, mit 23:25 an die Vogtländer.

Resümee: Kaum eine Position konnte am Samstag wirklich überzeugen. Vor allem die Annahme/Verteidigung und der löchrige Block standen nicht so fest wie in den letzten Spielen. Dies lag jedoch auch an den guten und konstanten Aufgaben und einer guten Passverteilung der Oelsnitzer.

Unser Dank geht dieses Mal an Moni (Schreiber) und Melanie (Schreiberassistent), Jenser (Motivator und Hallensprecher), Alice (Verkauf) und an die zahlreichen Zuschauer. Nächste Woche Sonntag, 17 Uhr steigt das nächste Sachsenderby gegen USV TU Dresden. Dann wollen die CPSV-Männer gegen aufstrebende Dresdner wieder punkten. (mk)

Download PDF

Über SaSH

SaSH heißt eigentlich Sascha Georgi und ist seit 2010 Pressesprecher der Volleyball-Bundesligamannschaft des Chemnitzer PSV, ehemals Fighting Kangaroos Chemnitz. Er wurde am 10. Oktober 1980 in Karl-Marx-Stadt geboren. Sascha war neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Pressesprecher auch zwei Jahre als Co-Trainer der Fighting Kangaroos beschäftigt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Bist Du ein Mensch? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.