Startseite » Damen » Damen III: Fehlstart bei erstem Bezirksklassespiel der Saison
Damen III: Fehlstart bei erstem Bezirksklassespiel der Saison

Damen III: Fehlstart bei erstem Bezirksklassespiel der Saison

Die dritte Damenmannschaft des CPSV ist mit einer am Ende klaren 0:3-Niederlage vom ersten Auswärtsspiel in der Bezirksklasse zurückgekehrt. Beim Absteiger SV Union Milkau musste man sich nach vielen Fehlern und nach 77 min. Spielzeit geschlagen geben.

Ein Spielbericht von Falk Stöhr – Viel hatten sich die Mädchen nach den letzten Wochen vorgenommen. Auch der Gegner war durch die Verletzung der Zuspielerin und einem hart umkämpften 3:2-Sieg im ersten Spiel sichtlich geschwächt, wusste aber mit harten Aufschlägen, das Spiel der CPSV-Mädels zu zerstören.

Aus einem 5:3 wurde schnell ein 5:11 aus Sicht des CPSV. Doch mit gelungenen Angriffsaktionen wurde nach 9:14 erstmals wieder der Ausgleich hergestellt. Doch ab dem 14:14 lief gar nichts mehr im Chemnitzer Spiel. Fehler über Fehler in Annahme, am Netz und in der Abwehr besiegelten den schnellen und deutlichen 15:25 Satzverlust.

Auch beim 2:9 im zweiten Satz sah das Spiel chaotisch und fehlerhaft aus, bis ein Ruck durch die jungen Chemnitzerinnen ging, sie das Spiel drehten, mutig über alle Positionen angriffen und sich sogar beim 24:21 dem Satzausgleich nahe sahen. Leider wurden alle Satzbälle auf einfachste Art und Weise vergeben, der Gegner musste nicht viel tun. Der Satz war unnötigerweise mit 25:27 bald weg

Auch im dritten Satz sah man sich schnell wieder in Rückstand, lief ständig drei bis vier Punkte hinterher, ehe beim 16:16 erstmals der Ausgleich hergestellt wurde. Ab da lief wieder in Annahme und Spielaufbau nichts zusammen und der Satz wurde mit 19:25 abgegeben.

Ein enttäuschendes Spiel des gesamten Teams. Hier war definitiv mehr drin. Es bleibt die Gewissheit, dass auch das neu formierte Team gegen jeden Gegner bestehen kann, aber mit solch einem Fehler-Festival wird es gegen alle Teams der Staffel schwer. Das erste Saisonspiel hat somit Warnungs-Charakter.

Es waren dabei: Michelle Klenner im Zuspiel, Michelle Hofmann und Antonia Förster im Außenangriff, Melanie Kees und Lena Schröder auf Mitte, Laura Goldhahn auf Diagonal und Lisa-Marie Mai als Libera

Download PDF

Über SaSH

SaSH heißt eigentlich Sascha Georgi und ist seit 2010 Pressesprecher der Volleyball-Bundesligamannschaft des Chemnitzer PSV, ehemals Fighting Kangaroos Chemnitz. Er wurde am 10. Oktober 1980 in Karl-Marx-Stadt geboren. Sascha war neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Pressesprecher auch zwei Jahre als Co-Trainer der Fighting Kangaroos beschäftigt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Bist Du ein Mensch? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.