Startseite » Damen » U14 mit Licht und Schatten in der ersten Vorrunde bei Bezirksmeisterschaft
U14 mit Licht und Schatten in der ersten Vorrunde bei Bezirksmeisterschaft

U14 mit Licht und Schatten in der ersten Vorrunde bei Bezirksmeisterschaft

Der CPSV war am 21. September Ausrichter der ersten Vorrunde zur Bezirksmeisterschaft in der Altersklasse U14. Insgesamt sechs Teams waren in der CPSV-Halle an der Forststraße in einem langen Turnier aktiv.

Ein Turnierbericht von Falk Stöhr – Vorjahressieger Lichtenstein spielte keine Qualifikation, da sie für die Endrunde gesetzt sind. Von den sechs Teams darf nur der letzte nach zwei Vorrunden Jeder-gegen-jeden nicht an der Endrunde teilnehmen. Mit einer insgesamt ordentlichen Vorrunde konnte schon der Grundstein für die Qualifikation gelegt werden, da von den fünf Spielen zwei Siege eingefahren werden konnten.

So wurde gegen den VV Freiberg mit 2:0 (28:26, 25:18) gewonnen und auch das Volleyballteam aus Thümmlitzwalde mit 2:0 (25.22, 25:10) besiegt.

Gegen die favorisierten Teams vom SV 04 Oberlosa (15:25, 21:25), den VSV Oelsnitz (14:25, 19:25) und den Top-Favoriten SSV 91 Brand-Erbisdorf (5:20, 8:20) gab es hingegen jeweils 0:2-Niederlagen, bei denen die Aufschlagleistung zum Teil sehr schlecht war. Die Ergebnisse fallen aber noch nicht groß ins Gewicht. Auch im letzten Jahr steigerte sich der CPSV-Nachwuchs von Runde zu Runde.

Die nächste Vorrunde findet am 23.11. in Brand-Erbisdorf statt, die Endrunde wird dann erst im Jahre 2015 ausgespielt. Bis dahin ist noch viel Zeit, um die individuelle Leistung jeder Spielerin wieder zu verbessern, aber auch am Zusammenspiel zu arbeiten.

Für den CPSV spielten: Lene Langenstraß, Maya Schulze, Saphira Fedrau, Celina Vetter, Felicitas Wolf

Download PDF

Über SaSH

SaSH heißt eigentlich Sascha Georgi und ist seit 2010 Pressesprecher der Volleyball-Bundesligamannschaft des Chemnitzer PSV, ehemals Fighting Kangaroos Chemnitz. Er wurde am 10. Oktober 1980 in Karl-Marx-Stadt geboren. Sascha war neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Pressesprecher auch zwei Jahre als Co-Trainer der Fighting Kangaroos beschäftigt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Bist Du ein Mensch? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.