Startseite » Herren » CPSV Jungs bleiben weiter ungeschlagen und erobern Tabellenführung zurück
CPSV Jungs bleiben weiter ungeschlagen und erobern Tabellenführung zurück

CPSV Jungs bleiben weiter ungeschlagen und erobern Tabellenführung zurück

Vergangenes Wochenende stand der 2. Heimspieltag der CPSV-Herren an. Zu Gast waren der TSV Flöha und mit dem SV Linda auch ein direkter Tabellenkonkurrent. Trotz des frühen Startzeitpunktes, um bereits 10 Uhr, war man hellwach und bestens gelaunt, man wollte ja die vorrübergehend an Burgstädt abgegebene Tabellenführung zurückerobern.

Im ersten Spiel trat der TSV Flöha an, man wollte den bisher erfolglosen Gegnern auch in Chemnitz keine Punkte zukommen lassen. So spielte man von Anfang an stark los und konnte durch starke Angriffe und schwierige Angaben die Gegenseite unter Druck setzen. Bereits nach wenigen Minuten war klar in welche Richtung das Spiel einschlagen sollte. So konnten die Chemnitzer Herren mit einem deutlichen Ergebnis den ersten Satz (25:8) für sich entscheiden. In den nächsten Durchgängen (25:19 ; 25:14) gab sich der TSV mehr Mühe und zeigte Einsatz, gepaart mit einzelnen Fehlern auf Seiten des Gastgebers wurden die Punktestände zwar etwas knapper, jedoch sollte es den 3:0 Sieg der Hausherren nicht gefährden.

Mit einem guten Maß an Selbstvertrauen und Motivation konnte man dann gegen den SV Linda antreten, den man zuvor schon im Pokal mit 3:0 besiegen konnte. Jedoch merkte man gleich zu Beginn des Spiels, dass dies nicht so einfach werden sollte. Die häufiger auftretenden Fehler auf Seite der Chemnitzer und eine gute Angriffsleistung der Gäste führten zu einem hart umkämpften Spiel. Zwar konnten sich die Chemnitzer im ersten Satz denkbar knapp (27:25) und im zweiten Satz mit etwas Abstand (25:20) durchsetzen, dennoch musste man sich in den beiden folgenden Sätzen (je 22:25) geschlagen geben. Mangelnde Konzentration und Konstanz im Spielaufbau waren wohl klare Zeichen für die nachlassende Leistung. Um die bis dato weiße Weste beizubehalten und die diesmal zahlreichen Zuschauer nicht zu enttäuschen, raffte man sich im Tie-Break auf und setzte alle zur Verfügung stehenden Leistungsreserven ein. Letztendlich konnte man sich mit 15:11 durchsetzen und die CPSV-Festung blieb weiterhin „uneingenommen“. Alles in allem bleibt die in der Liga ununterbrochene Erfolgsserie erhalten.

Für die letzten beiden Spiele der Hinrunde müssen wir noch gegen den 1. VV Freiberg (20.12.2014) und vor allem gegen den TV Vater Jahn Burgstädt (10.01.2015) alles geben, um den ersten Tabellenplatz zu sichern. Das nächste Heimspiel wird am 17.01.2015, wieder ab 10:00 Uhr, stattfinden, bei dem wir wieder auf großartige Unterstützung durch die Fans hoffen.

Markus Friedrich

Download PDF

Über Stefan Baldauf

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Bist Du ein Mensch? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.