Startseite » Damen » Die Volleyballerinnen des CPSV werden in der Saison 2015/16 in der Regionalliga antreten.
Die Volleyballerinnen des CPSV werden in der Saison 2015/16 in der Regionalliga antreten.

Die Volleyballerinnen des CPSV werden in der Saison 2015/16 in der Regionalliga antreten.

Wie der Präsident des Vereins, Volker Lange, mitteilte, ist diese Entscheidung nach mehreren Beratungen mit Verantwortlichen, Unterstützern und den Spielerinnen getroffen worden. Zwar konnte der Verein nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga wichtige Sponsoren auch für ein Antreten in der 3. Liga begeistern und einen Grundetat sichern, aber die notwendige Anzahl geeigneter Spielerinnen steht trotz aller Bemühungen nicht zu Verfügung.

„Man kann den Anforderungen der 3. Bundesliga nur mit einer entsprechenden Mannschaft gerecht werden. Ein nochmaliges Durchreichen nach unten wie in dieser Saison tut dem Volleyball in Chemnitz nicht gut. Wir haben derzeit nur 5 Spielerinnen, die für diese Aufgabe bereit sind. Dies ist keine gute Ausgangssituation“, so Lange.

Die Regionalliga sollte für einen mannschaftlichen Neuaufbau genutzt werden. Dies betrifft auch das Umfeld. Wichtig ist dabei Sponsoren für diesen neuen Anfang zu interessieren und zu überzeugen.

Download PDF

Über Stefan Baldauf

3 Kommentare

  1. Ein Desaster ist eingetreten. Die Volleys wurden nicht aufgefangen, sondern wurden ohne wirkliche Führung in Stich gelassen und sind somit untergegangen. In anderen Ballsportarten fielen in solchen Fällen Köpfe. Beim PSVC hat man den Kleinsten gefeuert, den Trainer, welchem keine Perspektive gegeben wurde. Ein Neuanfang, ja, aber mit einer anderen Führungsriege. Denn sie haben auf ganzer Linie versagt und müssten als Konsequenz zurücktreten. Es kann ja jetzt nicht mehr schlimmer werden.

  2. Stefan Baldauf

    Hallo Mike, du hast vollkommen Recht, es müssen grundlegende Änderungen in administrativen und strukturellen Bereichen erfolgen. Erst positive Ansätze dazu gibt es bereits. Sehr positiv könnte sich in diesem Zusammenhang das Engagement vieler Freunde und Helfer aus dem Umfeld der Sektion Volleyball auswirken. Es muss und wird gelingen, dem negativen Trend der vergangenen Jahre ein Ende zu bereiten.

  3. Wo ist dieser Sport mit viel Tradition in Chemnitz, und speziell diese Sektion im CPSV nur hingeraten?
    Die Tendenz, die im Männervolleyball schon viele Jahre zu sehen war, hat nun auch die Frauen endgültig aus der Bahn geworfen. Ohne klare Konturen im Nachwuchs, nur mit der Hoffnung auf neue Studenten und Zuläufe aus der Region fehlt einfach die Nachhaltigkeit. Und darum sind seit Jahren immer wieder Führungsspieler bis hin zu ganzen Mannschaften aus dem Verein ausgestiegen, wie zuletzt auch zum wiederholten male die erste Männermannschaft nach Harthau. Wenn hier nicht endlich wiedermal Strukturen entstehen, die beginnend im Schulsport über alle Jugend-Altersklassen bis hin zu mehreren Erwachsenen-Spielklassen auch eine klare perspektive Aufzeigen, sind die Erfolge vergangener Jahre auf absehbare Zeit nicht wiederholbar. Da bleibt nur der Weg ins Umland nach Zschopau, Dresden, Grimma oder Leipzig, wenn man mal hochklassigen Volleyball sehen will. Eigentlich schade.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Bist Du ein Mensch? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.