Startseite » Herren » Sonnige Aussichten
Sonnige Aussichten

Sonnige Aussichten

Die Sonne lachte die CPSV Herren an, als sie sich vergangenen Samstag zum Auswärtsspiel in Hormersdorf trafen. Gute Laune und Motivation, auch dank des guten Wetters, sollten das Ziel des Tages klar machen: Nur einen Sieg wollte man mit nach Hause nehmen!

Im ersten Spiel des Tages traf Ligakonkurrent SG Mauersberg auf den Gastgeber, hier konnten sich die Mauersberger mit einer starken Leistung 3:0 durchsetzen.

Da Hormersdorf bereits im ersten Spiel eine eindeutige Niederlage erlitten hatte, malte man sich gute Chancen aus dem Gastgeber auch im zweiten Spiel keinen Punkt zu schenken. Doch die Realität sah anders aus. Man könnte von einem klassischen Fehlstart reden, alle Spieler auf Seiten der Chemnitzer schienen unausgeschlafen und unsortiert. Zu viele Fehler im Aufschlag und Block auf eigener Seite führten zu einer deutlichen Führung auf Seiten des Gastgebers. Man konnte sich zwischendurch von einem 3:8 auf einen Stand von 8:9 heranarbeiten, musste aber bald darauf wieder einen Rückstand von acht Punkten beklagen. Erst kurz vor Satzende beim Stand von 16:23 konnte man durch eine gute Aufschlagserie den Ausgleich erreichen und sogar in Führung gehen, leider musste man diese und auch den Satzball durch zwei einfache Fehler wieder an die Hausherren abgeben. (25:27)

Dennoch zeigten die CPSV Herren, dass man hier nicht gewillt war irgendwann aufzugeben, also riss man sich am Riemen und zeigte im zweiten Satz von Beginn an, warum man nicht zu unterschätzen war. Diesmal starteten die Gäste mit einer Punkteserie, vor allem die kraftvollen und gezielten Angriffsschläge machten den Hormersdorfern zu schaffen. Diese konnten sich aus ihrem Rückstand nicht wirklich aufbäumen und mussten den kompletten Satz den überlegenen Chemnitzern hinterherrennen. Die zwischenzeitliche Führung von acht Punkten verdeutlichte, dass die Karten nun neu gemischt wurden. Den zweiten Satz konnte man also mit 25:18 für sich entscheiden.

Im dritten Satz versuchten die Chemnitzer an die Leistung aus dem zweiten Satz anzuknüpfen und unnötige Fehler zu vermeiden. Die Hausherren gaben sich kooperativ und zeigten viele Fehler und Unsicherheiten, welche man auf Seiten der Chemnitzer gnadenlos ausnutzte. Zwar konnte sich Hormersdorf kurzzeitig aufbäumen, aber eine geschickte Auszeit ließ deren Motivation im Keim ersticken. Die Chemnitzer dominierten weiterhin das Spiel und konnten die Gastgeber bis zum Satzende auf Distanz halten um auch den 3. Satz mit 25:18 zu gewinnen.

Der vierte Satz startete recht ausgeglichen und beide Mannschaften schienen etwas langsamer zu spielen, die Gastgeber hatten jedoch beim Stand von 7:8 einen Einbruch und mussten vier Punkte in Folge abgeben. Dies war wohl der Auslöser für ein Leistungstief und führte zu einem dominierenden Spiel der Chemnitzer, welche anschließend in kurzer Zeit den Satz mit 25:13 beenden und das Spiel mit 3:1 gewinnen konnten.

Nach dem ersten Ligaauswärtssieg können die Chemnitzer Polizeisportler nun bereits drei gewonnene Spiele und 8 Punkte auf dem Konto verbuchen. Nun gilt es sich auf das nächste Spiel am 24.10. gegen den Hennersdorfer SV vorzubereiten um die Serie aufrechtzuerhalten.

Download PDF

Über Thomas Arany

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Bist Du ein Mensch? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.