Startseite » Jugend » U14: Das Beste herausgeholt
U14: Das Beste herausgeholt

U14: Das Beste herausgeholt

Unsere U14-Jugend hatte am Sonntag (19.03.), zwei Wochen nach dem grandiosen Durchmarsch im (B-)Finale der sächsischen Jugendliga (um Platz 7) die nächste Gelegenheit zur Präsentation. Im Schulsportzentrum am Messering 2a in Dresden standen die sächsischen Landestitelkämpfe auf dem Plan. Als Vize-Bezirksmeister qualifiziert, war ein Podestplatz nicht wirklich zu erwarten. Somit stand im Fokus, sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Mit Platz 5 ist dies am Ende auch gelungen.

SV Lok Engelsdorf – CPSV 2:0 (25:17, 25:13)
In der Vorrundengruppe A beschehrte uns das Los als ersten Gegner den Bezirksmeister Leipzig, den SV Lok Engelsdorf. Die Leipziginnen wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten unsere Junior-Volleys (fünf an der Zahl) relativ sicher in Schach halten.

Dresdner SC 1898 – CPSV 2:0 (25:8, 25:13)
Gegen den Über-Favoriten aus der Landeshauptstadt hatten unsere Mädchen nicht die Spur einer Chance. Dresden dominierte im ersten Satz mit druckvollen Aufschlägen und Angriffen, die wenigen Punkte unserer Mannschaft waren auf Fehler des Gegners zurückzuführen. Im zweiten Satz hielten unsere Mädels bis zum 13:14 gut mit, dann zog der Nachwuchs des Bundesligisten davon.

CPSV – VF Blau-Weiß Hoyerswerda 2:0 (25:18, 25:22)
Als letzter Vorrundengegner stand der Vizemeister Ostsachsen auf dem Parkett. Es ging um Platz drei der Gruppe, der zum Spiel um Platz 5 gegen den 3. der Vorrundengruppe B berechtigte. Zunächst hatten in einem Aufeinandertreffen zweier gleichwertiger Kontrahenten die Blau-Weißen die Nase vorn. Nach dem Ausgleich zum 15:15 gelang es unserer Mannschaft aber, ihr eigenes Spiel zu gestalten und Hoyerswerda in die Schranken zu weisen. Umgekehrte Vorzeichen dann im 2. Satz. Nach einer beruhigenden Führung von 20:12 startete unser Gegner eine Aufholjagd und brachte uns in der Schlussphase des Satzes noch stark in Bedrängnis. Erst im Time Out beim 23:21 gelang es Coach Holger (der Anna-Maria Nitsche vertrat und mit viel positiver Energie an der Linie seine Sache sehr gut machte), die CPSV-Mädchen wieder in die Erfolgsspur zurück zu führen.

CPSV – TuS Dippoldiswalde 2:0 (25:15, 25:9)
Mit Vorrundenplatz drei konnte der CPSV zum Abschluss gegen den TuS Dippoldiswalde spielen. In dieser Begegnung hatten unsere Junior-Volleys den Spielrhytmus endgültig gefunden. Dem Vizemeister des Bezirkes Dresden gelang es nicht, unsere Mädchen ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Das Fazit als eine positive Schlagzeile: unsere U14 ist bester Vizemeister Sachsens. Gratulation an die Mädels, nach einer langen Saison diese Leistung abgerufen zu haben. Die Plätze 1 bis 4 machten die Bezirksmeister unter sich aus. Das Finale bestritten Engelsdorf und der DSC, unsere beiden ersten Vorrundengegner, der DSC gewann erwartungsgemäß 2:0.

Für den CPSV liefen auf: Luise Blaudeck, Lena Daghofer, Charlotte Pigger, Emma Theuring, Felicitas Wolf
Coach: Holger Wolf

Stenogramm und Titelfoto: Gotthard Paulig
Text: Thomas Blaudeck

Download PDF

Über Thomas Blaudeck

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Bist Du ein Mensch? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.