Startseite » Jugend » U14: Mit weißer Weste durchs kleine Finale
U14: Mit weißer Weste durchs kleine Finale

U14: Mit weißer Weste durchs kleine Finale

Ohne Satzverlust haben unsere U14-Junior-Volleys das B-Finale um die Plätze 7 bis 12 der Sächsischen Jugendliga am ersten Märzwochenende (05.03.) in Freiberg gewonnen.

Nachdem in der Qualifikationsphase aus zwei Runden mit insgesamt zehn Spielen sieben Siege (Lobstädt, Markkleeberg, Gersdorf, Langenwolmsdorf, 1. VV Freiberg, Dresden-Mickten, Dresdner SSV) zu Buche standen (Niederlagen gegen den Dresdner SC, MSV Bautzen und Lok Engelsdorf) und eine Qualifikation für das A-Finale in greifbarer Nähe schien, hatte die dritte Vorrunde in Weißwasser im Januar (15.01.) leider krankheitsbedingt abgesagt werden müssen und aus diesem Vorhaben wurde nichts.

Im B-Finale stimmte dann für das Team von Trainerin Anna-Maria aber alles: es hagelte 2:0-Siege gegen die L.E. Volleys, MSV Bautzen, Dresden-Mickten, Meißen, den 1. VV Freiberg). Gute Voraussetzungen also für die Vorbereitung auf die U14-Sachsenmeisterschaften Mitte März (19.03.) in Dresden.

Weitere Meldung: am Rande der Veranstaltung wurde dem CPSV für ein weiteres Jahr der Titel Talentstützpunkt im SSVB verliehen.

CPSV-Junior-Volleys: Mona Bergner, Luise Blaudeck, Lena Daghofer, Charlotte Pigger, Felicitas Wolf.
Trainerin: Anna-Maria Nitsche.

Fotos: Gotthard Paulig.

Download PDF

Über Thomas Blaudeck

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Bist Du ein Mensch? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.