Startseite » Damen3 » CPSV III / Jugend: Silber im Kreispokal
CPSV III / Jugend: Silber im Kreispokal

CPSV III / Jugend: Silber im Kreispokal

Unser CPSV-Kreisunion-Team richtete am Samstag (10.6.) in unserer schönen Forststraßenhalle das Damen-Kreispokal-Finale aus. Das Finale gegen Blau-Weiß Röhrsdorf ging mit 0:3 (10:25, 23:25, 21:25) verloren.Nach den informell verbreiteten Wolken-Depeschen der Woche hatte man durchaus mit einem kleinen Turnier rechnen können, allerdings war dann Stand Samstag 10:30 Uhr lediglich Blau-Weiß Röhrsdorf als Gegner angereist – mithin bestand das Turnier aus einem einzigen Spiel. Unser Stenograph vom Dienst vom lässt dazu folgendes mitteilen: Der 1. Satz war eine eindeutige Angelegenheit für den Favoriten aus dem Stadtteil mit dem Chemnitz-Center. Die junge Mannschaft des CPSV mit einem Altersdurchschnitt von 13 Jahren ließ sich von den Stadtklassendamen zunächst regelrecht vorgeführen. Nach gegenseitiger Aufmunterung in der Satzpause begann der 2. Satz für die CPSV-Mädchen aber deutlich besser. Einem ausgeglichenen Spiel (6:6, 10:10, 13:16) folgend, konnte das Publikum eine packende Schlussphase erleben, die es spielerisch in sich hatte und in eine 23:21-Führung für unser CPSV-Team gipfelte. Eine kleine Sensation lag in der Luft. Leider ging der Vorsprung nach leichten Vollin[ch]en-Fehlern und den folgenden starken, ultrapräzisen blau-weißen Aufschlägen der an Jahren mehr als doppelt so erfahrenen Gegnerinnen noch verloren. Im 3. Satz ließ CPSV-Trainerin Susanne bei eigenem Aufschlag dann alle vier Anschlusskader beginnen. Diese wurden dann beim Rückstand von 4:11 wieder allmählich durch den Stammsechser ersetzt. Erneut konnten die CPSV-Vollin[ch]en und angehenden Junior-Volleys sehen, das auch der Gegner trotz des Erfahrungsunterschiedes nicht unbezwingbar ist. Mählich wurde der Rückstand kleiner (9:13), bald war sogar der Ausgleich erreicht (18:18), aber am Ende standen Reife und Siegeswillen auf Seiten der Blau-Weißen – ihnen war der klare Dreisatzsieg nicht zu nehmen.

Am Ende konnte Blau-Weiß Röhrsdorf verdient den Pokalsieg feiern. Für unsere U14- und U16-Mädchen bleibt das Fazit, dass sie ihr Können phasenweise abgerufen haben und natürlich noch Luft nach oben ist. Ein guter Zug: Schiedsrichter und Ligenleiter/Spielwart Joachim Uhlig nutzte die Siegerehrung für eine verbale Auswertung des Finalspiels aus sportlicher Sicht. Er hob vor allem das Blockspiel unserer Mädels in vielen Situationen hervor. Sportlicher Nebeneffekt: als Kreispokalfinalist sind wir mutmaßlich für den Bezirkspokal der kommenden Saison 2017/18 qualifiziert. Wenn das keine schöne Antrittsprämie ist. Wünschen wir Susanne weiterhin viel Freude beim Training mit unserer jüngsten Wettkampfmannschaft – sowie deren Mitgliedern, um hoffentlich erquickliche Sommerferien herum, eine gute Vorbereitung der kommenden Aufgaben.

Für das CPSV-Team traten an: Luise Blaudeck, Luca Böttger, Antonia Hartmann, Frederike Hochmuth, Charlotte Pigger, Lena Turan, Michelle Uhlig, Alina Ulbrich, Luisa Ulbrich, Celina Vetter

Trainerin: Susanne Strubbe

Titelfoto & Stenogramm: Gotthard Paulig
Text: Thomas Blaudeck

Download PDF

Über Thomas Blaudeck

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Bist Du ein Mensch? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.