Startseite » Jugend » CPSV IV / Jugend: Tie-Break-Sieg in Olbernhau
CPSV IV / Jugend: Tie-Break-Sieg in Olbernhau

CPSV IV / Jugend: Tie-Break-Sieg in Olbernhau

Nach Sieg und Niederlage zum Auftakt der Kreisjugendspielrunde Mittelsachsen (U20) am 24. August führte das erste Auswärtsspiel an einem Freitagabend (08.09.) zum TSV Olbernhau II. Nach einer 46 km langen Anfahrt nahmen elf Chemnitzer Mädchen den Wettbewerb gegen die Gastgeber aus der Erzgebirgsstadt auf und sollten am Ende mit einem 2:1-Sieg belohnt werden.

Die Trainer entschieden sich nach einer umfangreichen Erwärmung im ersten Satz für die Aufstellung mit den sechs erfahrensten Spielerinnen. In einem kampfbetonten Spiel mit wechselnden Führungen konnten am Ende unsere Mädchen beim 26:24 Satzgewinn jubeln. Der 2.Satz begann dagegen nach einer 3:1 Führung mit einer Demontage unseres Teams durch die Gastgeberinnen. Bis zur zweiten Auszeit beim Stand von 4:13 hatte unsere Mannschaft keinen Zugriff. Jetzt kam die Zeit der Wechselspieler, von denen drei zum Einsatz kamen. Positiv, wie diese sich ihrer Aufgabe annahmen und damit für persönliche Erfolgserlebnisse sorgen konnten. Die Satzniederlage mit 18:25 fiel schon bedeutend versöhnlicher aus, als es die Spielstände zunächst befürchten ließen. Im Tie-Break konnten wir dann wieder mit dem ersten Sechser vom Aufschlag aus punkten. Nach einer 5:0 Führung wurden beim 8:5 die Seiten gewechselt. Im Gegensatz zur Dreisatzniederlage am ersten Spieltag in heimischer Halle konnten die Mädchen diesmal die Spannung halten und den Satz am Ende sicher mit 15:9 gewinnen.

Für den CPSV standen spielfreudig in der Halle: Luise B., Luca B., Lena D., Johanna G.; Hannah G., Helene G.; Antonia H., Alina I., Kiara K., Charlotte P. und Celina V.
Betreut wurden sie von Susanne Strubbe, Rico Schmidt, Maxi M. und Maskottchen Vollinchen

Ein Dankeschön an alle, die an diesem Abend für den reibungslosen Transport der Spielerinnen vor und nach Spiel gesorgt haben und diese sicher ihren Eltern zu später Stunde übergeben konnten. Im zweiten Spiel des Abends mussten die Gastgeber auch gegen den SV Siltronic Freiberg II eine 1:2-(13:25; 25:20; 10:15)-Niederlage hinnehmen.

Text und Titelfoto: Gotthard Paulig

Download PDF

Über Thomas Blaudeck

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Bist Du ein Mensch? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.