Startseite » Damen » DSG-Volleys: Revanche gegen Eiselfing gelungen
DSG-Volleys: Revanche gegen Eiselfing gelungen

DSG-Volleys: Revanche gegen Eiselfing gelungen

Potzblitz: Zu ungewohnter Stunde (14 Uhr) bezwingen unsere Drittligadamen am Martinstag (11.11.) in der vorgezogenen Rückrundenpartie den TSV Eiselfing mit 3:0 (25:21, 25:20, 27:25) und revanchieren sich damit für die 2:3-Auswärtsniederlage vor sechs Wochen.

Dabei war der Sieg in jeder Phase des Spiels schwer erkämpft. Der erste Satz begann mit beiden Teams auf Augenhöhe. Eiselfing präsentierte sich wie im Tie-Break des Hinspiels richtig gut, besonders in der Feldabwehr konnten die Kleeblätter noch fast unmögliche Bälle holen. Unsere DSG-Volleys gerieten nach einer 3:1-Führung durch einige Nachlässigkeiten in der Annahme in Rückstand (11:14). Doch Curry & Co. wendeten das Blatt und brachten dann im Schlussspurt, als nach 19:19-Punktausgleich die Oberbayerinnen zu wackeln begannen, den Satz sicher nach Hause. Im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern spielerisch besserer Volleyball mit viel Fight, verbesserter Technik, langen Ballwechseln und guten Abwehraktionen auf beiden Seiten des Netzes. Bis zum 17:17 schaukelte sich die Partie Ball für Ball hoch, ehe sich Chemnitz von den Kleeblättern absetzen konnte. Den Schlusspunkt bildete ein Zoi-Yvonne-Doppelblock. Der dritte Satz geriet nach einer souveränen Anfangsphase mit deutlichen Führungen (10:5, 17:11) dann noch zu einem Krimi. Licht und Schatten wechselten sich ab. Erst mit dem 52. Satzpunkt war der 3:0-Sieg unter Dach und Fach.

Trainer Frieder: „Wir haben heute gemerkt, dass es harte Arbeit ist, als favorisierte Mannschaft die Spiele zu gewinnen. Wir hatten uns vorgenommen, von Beginn an konzentriert Volleyball zu spielen, das ist uns gelungen. Im 3. Satz hat das Team eine gute kämpferische Leistung erbracht und mit Unterstützung des Publikums am Ende die drei Punkte eingetütet. Damit das auch in den nächsten Spielen gelingt, müssen wir im Training alles daran setzen, uns weiter zu verbessern.“

Im Spitzenspiel des Spieltages bezwang der TV Planegg-Krailling den Tabellenführer DJK München mit 3:0 und steht mit 15 Punkten vorn. Unsere DSG-Volleys folgen mit zwei Punkten Abstand (und ein bzw. zwei Spielen weniger) auf Rang drei (13). Nächste Woche (Sa., 18.11., 18 Uhr) geht es nach Altdorf (7.).

Für die Dentalservice-Gust-Volleys spielten: Lisa Wendler, Zoi Aimilianos, Yvonne Barth, Christiane Maul, Corina Ssuschke-Voigt, Anna-Maria Nitsche, Daniela Espig, Michelle Hofmann.
Trainer: Frieder Heinig, Steffen Ihlenfeldt.

Fotos: Gotthard Paulig.
Text: TB nach Stenogramm von Charlotte Blaudeck.

Download PDF

Über Thomas Blaudeck

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Bist Du ein Mensch? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.