Startseite » Herren » Herren: Auch im Jahr 2018 Spitze!
Herren: Auch im Jahr 2018 Spitze!

Herren: Auch im Jahr 2018 Spitze!

Die Herren des Chemnitzer PSV verteidigen weiterhin die Spitzenposition der Bezirksklasse Ost.

Nachdem im alten Jahr beim 1. VV Freiberg der erste Punktverlust in Kauf genommen werden musste, schlagen sich die Jungs von Trainer Martin Schumann im neuen Jahr ordentlich. Gegen den SSV 1863 Sayda (13.01.) und den selbsternannten Aufstiegsaspiranten SI-Volleys Freiberg (27.01.) wurden jeweils 3 Punkte eingefahren.

Beim 1. VV Freiberg ging es wie immer etwas schleppend voran. Trotz Anlaufschwierigkeiten konnten wir den ersten Satz mit einem super Endspurt noch mit 26:24 gewinnen. Im zweiten Satz monierte das Schiedsgericht einen Aufstellungsfehler bei der Startaufstellen – na gut dann halt Mike auf Mitte und Magge auf Außen. Kein Problem – 25:11! Leider wurde im 3. Satz der VV stärker und wir ruhten uns zu sehr auf den ersten beiden Sätzen aus. 25:19 für die Hausherren. Ein „Geistesblitz“ durchzucke unseren Trainer wohl vor dem 4. Satz und er tauschte diesmal bewusst Mike und Magge. Das ging diesmal richtig nach hinten los. 25:13 und einen Punkt verloren. Zum Glück haben wir in dieser Saison die Ruhe und auch die Wechselmöglichkeiten um im 5. Satz mit 15:10 den Sieg einzufahren. 2 Punkte gewonnen oder einen Punkt verloren?

Beim ersten Spiel des Jahres 2018 ging es nach Sayda. Nach der längsten Anreise zu einem Punktspiel durften wir das Spiel SSV Sayda gegen den Chemnitzer SSV pfeifen. Eigentlich wollten wir schnell wieder heim aber das Spiel glich einem Marathon. Nach 2h und einem 3:2 für die Gastgeber durften wir endlich die langsam eingeschlafenen Gliedmaßen strecken und bewegen. Das Spiel ist dann schnell erzählt. Der SSV 1863 Sayda konnte unserem variablem Spiel nichts entgegen setzen und somit gewannen wir recht souverän mit 3:0 (:16 :12 :18) wobei wieder einmal alle Akteure eingesetzt werden konnten.

Am vergangenen Wochenende ging es zu den SI-Volleys aus Freiberg. Weitere Gäste waren die Jungs aus Flöha. Beim „Gipfeltreffen“ der Bezirksklasse Ost hatten sich die Gastgeber richtig was vorgenommen. Gegen Flöha war aber wohl der Druck etwas zu groß und Flöha wusste dies zu nutzen. Das 3:0 kam einem Paukenschlag gleich. Trotzdem wussten wir, dass die Freiberger Potential haben und nicht zu unterschätzen sind. Unser typischer erster Satz konnte am Ende nicht wie schon so oft in eine Führung umgemünzt werden. 25:21 für die Gastgeber. Was uns diese Saison jedoch auszahlt ist die Ruhe mit der wir auch im Rückstand umgehen können. Diese Eigenschaft brachte uns im 2. Satz die Wende. 28:26 setzen wir uns durch und hatten nun für den Tag auch die richtige Aufstellung gefunden. Nicht jeder erwischt immer einen Sahnetag und somit ist es immer gut zu wissen, dass man jederzeit auf jeder Position wechseln kann. Mannschaftssport halt J Der 3. Satz war zwar genauso eng wie Satz Nummer 2 aber der Glauben an den Sieg war immer da – 25:23. Im Satz 4 sah man wie Motivation und Kraft bei Freiberg langsam schwanden und wir konnten weiter guten Volleyball bieten. 25:17 und weitere 3 Punkte sicherten uns den Tabellenplatz 1 vor Flöha.

Jetzt haben wir leider wieder eine längere Pause bevor ein wegweisender Spieltag ansteht. Wir begrüßen am 10.03.2018 ab 14:00 Uhr den 1.VV Freiberg und den TSV Flöha 1848 in unserer Forstarena.

Unsere Spiele liefen wirklich gut aber am „Bösen Blick“ müssen wir wirklich noch üben.

Andreas Müller

Download PDF

Über Herren_CPSV

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Bist Du ein Mensch? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.