Startseite » Jugend » CPSV IV: Zweisatzniederlage gegen Sayda
CPSV IV: Zweisatzniederlage gegen Sayda

CPSV IV: Zweisatzniederlage gegen Sayda

Das mehrfach wegen stürmischer und winterlicher Unbilden verschobene Spiel in der Mittelsächsischen Jugendliga zwischen den Mädchen des CPSV IV und der Mannschaft vom SSV 1863 Sayda fand nun endlich am Donnerstag (15.03.) in der Halle an der Forststraße statt. Es endete mit einem 2:0-Sieg für die Gäste vom erzgebirgischen Teil der alten Salzstraße. 
Unsere Mannschaftsaufstellung wies auf vier von sechs Positionen noch wenig Wettkampferfahrung auf, davon auf zwei erst seit Saisonbeginn. Unsere Erfahrenste Kiara konnte die Seitenwahl gewinnen. Dies war das auch schon der einzige Lichtblick des ersten Satzes, denn schon mit dem ersten verschlagenen Aufschlag gerieten unsere Junior-Volleys in Rückstand. Diesen konnten sie im Verlaufe des Durchgangs nie in eine eigene Führung umwandeln, und so ging der Satzgewinn mit 25:15 deutlich an die Gäste. Auch im zweiten Satz hatte Sayda, die von Maxi aus unserem CPSV-Bezirksklasseteam mit Doppelspielrecht angeführt wurden, wenig Mühe, zu Punkten zu kommen. Zwar führte ein Aufschlagfehler hier zur 1:0-Führung für den CPSV, dann jedoch dominierte SSV 1863 mit konzentriertem Aufschlagspiel und in unserer Mannschaft traten die noch vorhandenen Fehler in der Annahme zutage. Am Ende konnten die von Volkmar Herklotz trainierten Gäste aus Sayda den Satz mit 25:12 für sich entscheiden und verdient die drei Punkte mit nach Hause nehmen.

CPSV: Lena D., Johanna G.; Hannah G.; Kiara K., Nele N., und Maria W..
Trainerin: Susanne Strubbe.
Schiedsgericht: Felix Lüdecke, Gotthard Paulig und Thomas Hofmann.

Text und Fotos: Gotthard Paulig.

Download PDF

Über Thomas Blaudeck

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Bist Du ein Mensch? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.