Startseite » Herren » Ü64: Nur gegen die Besten verloren
Ü64: Nur gegen die Besten verloren

Ü64: Nur gegen die Besten verloren

Unsere Ü64-Herren haben auf den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Minden am Pfingstwochenende (8.-9. Juni 2019) eine formidable Leistung abgerufen. Mit dem späteren Titelträger Neuss in der Vorrundengruppe und dem Vizemeister Ulm als Gradmesser im Viertelfinale sprang am Ende Platz fünf heraus. Fazit: nur gegen Meister und Vizemeister verloren, drumherum aber das Beste herausgeholt. Gratulation!!! Dazu das folgendes Stenogram (Autor: Gerd Rosenblatt):

Samstag

Vorrunde: CPSV – TG Neuss 1:2
Das war vom Niveau das vorgezogene Endspiel. Die Satzergebnisse 23:25, 25:23, 13:15, wobei wir im Tiebreak bereits 11:6 geführt hatten. TG Neuss trat mit 6 polnischen Spielern an, davon 4 ehemalige Nationalspieler.

Vorrunde: CPSV – TG Empor Stralsund 2:1
Nach dem Sieg gegen die Mannen vom Strelasund sicherten wir mit dem 2. Platz in der Vorrundengruppe den Einzug in die Zwischenrunde (Viertelfinale).

Zwischenrunde: CPSV – SSV Ulm 0:2
Gegen den Sieger der benachbarten Gruppe fehlte und Spiel einfach die Kraft, da wir keine Auswechselspieler dabei und Ulm in Vorrunde nur 4 Sätze und wir 6 Sätze gespielt hatten. Die Satzstände lauteten 20:25, 20:25. Mit der Niederlage waren wir in die Spiele um die Plätze 5-9 einsortiert.

Sonntag

1. Runde um Platz 5: CPSV – TG Römerstadt Frankfurt/M. 2:0
Der Regionalmeister West wurde mit 2:0 besiegt. Mit diesem Sieg das Endspiel um Platz 5 erreicht.

2. Runde um Platz 5: CPSV – USV TU Dresden 2:0
Unseren Gegner bei den Regionalmeisterschaften Sachsen/Thüringen konnten wir 2:0 besiegen, damit war Platz 5 gesichert.

Nachtrag: Die Freie Presse berichtete am 17.06.2019 (Link).

Mannschaftsfoto: Hintere Reihe von links: Jürgen Weisbach, Sepp Hesse, Bernd Kießling, Dr. Matthias-Joachim Schumann; vordere Reihe von links: Dieter Horn, Gerd Rosenblatt, Ulrich Hocher.

Foto: Gerd Rosenblatt.

Download PDF

Über Thomas Blaudeck

Ein Kommentar

  1. Gotthard Paulig

    Herzlichen Glückwunsch den „Alten Herren“ zu ihrem Erfolg. Endlich mal wieder eine positiv orientierte Meldung auf dieser ehemals stark frequentierten Webseite einer ehemals als Aushängeschild fungierenden Mannschaftssportart des Vereins. Auf den 5.Platz könnt ihr stolz sein und euch nach dem nächsten Training genüsslich ein Fläschchen Gerstensaft genehmigen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Bist Du ein Mensch? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.